"Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.", Charles Darwin
"Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.", Charles Darwin

Links

BUND Sachsen-Anhalt

 

Umweltproblematik am Standort K+S Zielitz

 

BUND Region Hannover

 

Bergbaufolgen

 

www.wasser-in-not.de

 

Infoportal zum Thema Kalibergbau & Werra/Weser-Versalzung

 

Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

Wasserforschung für eine nachhaltige Zukunft

 

 

Umweltbundesamt Umweltschutz - Bergrecht

Weitere Bürgerinitiativen

"Good Practice"- Beispiele für abstoßfreie Kali- und Salzproduktion

Cleveland Potash Limited, UK

Reduction of Waste Discharge by Underground Disposal of Process Residue

 

Salinen Austria, Österreich

Lösungsbergbau / Mutterlaugenaufbereitung

Weitere Informationen hierzu finden Sie hier und in folgender Publikation: Überlegungen zur abstoßreduzierten bzw. abstoßfreien Produktion von Salzen - Erfahrungen aus der weltweiten Ingenieurtätigkeit der K-UTEC AG

 

Penobsquis and Picadilly Mine, New Brunswick, Canada

Weitere Informationen finden Sie in der Sustainability Brochure - New Brunswick: "After processing the mining waste is returned underground as fill."

 

Wichtige News

"Leise wandert der See"
Der Spiegel 8/2015
Der Spiegel_Leise wandert der See.pdf
PDF-Dokument [280.4 KB]

Jahrelanger Gesundheitsgefährdung durch Schwermetalle wurde nicht nachgegangen

PM der BI "Für ein lebenswertes Werratal“, 26.09.2016

Gelassenheit von K+S für Sachsen-Anhalts Umweltministerin nicht nachvollziehen

Europaticker, 18.09.2016

K+S - Konzern leidet unter hausgemachtem Desaster

Wirtschaftswoche, 11.08.2016

Der provozierte "Entsorgungsnotstand in der Absatzkrise"

WWA e.V., 01.08.2016

"Gewisses Restrisiko"
Der Spiegel 16/2016, 18.04.2016

K+S Laugenversenkung: Pure Gewinnsucht? Staatsanwalt fordert von K+S runde 325 Millionen Euro

Wallstreet-online, 02.03.2016

Haftstrafen für Iberpotash-Manager und Rückbau der Salzhalden

EUROPATICKER, 28.02.2016

Keine Lex K&S zur Erleichterung von Einleitung von Salzen in unsere Flüsse

PM von Jürgen Trittin, MdB B90 / DIE GRÜNEN, 18.02.2016

„Landesregierung gefährdet Tafelsilber Elbe“

Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Prof. Dr. Claudia Dalbert, 18.02.2016

Bergsenkungen durch Kaliabbau:„Landesregierung muss Umweltbelastungen reduzieren“

Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Sachsen-Anhalt, 15.02.2016

K+S soll bei Entsorgungsantrag getrickst haben

Spiegel Online, 16.12.2015

Polizei durchsucht Wohnung des K+S-Chefs

Die Welt, 10.09.2015

EuGH: Wasserrahmenrichtlinie muss strikt ausgelegt werden - Enge Grenzen für Vertiefung von Weser und Elbe gesetzt

EUROPATICKER, 03.07.2015

Laugenverpressung: BUND und Angelverband VANT stellen Strafanzeige gegen K+S-Vorstand und RP Kassel

PM des BUND Thüringen und des VANT, 11.05.2015

Werra-Versalzung gefährdet Trinkwasser

Beitrag ZDF Heute, 07.04.2015

Gefährdet K+S das Trinkwasser in Hessen?

Die Welt, 14.02.2015

PM des KANTIGEN TISCHES: K+S unterbindet freie Meinungsäußerung durch Abmahnungen

Der KANTIGE TISCH, 08.12.2014

PM der WWA - Ende der Salzhalden in Spanien - EU-Kommission rügt spanische Behörden - In Deutschland bleibt das Problem ungelöst

Dr. Walter Hölzel, Vorsitzender der WWA, 06.10.2014

BUND-Presseerklärung: Kalihalde Buggingen / Salz / Grundwasserversalzung

Axel Mayer, Geschäftsführer BUND Regionalverband Südlicher Oberrhein, 21.11.2012

Druckversion Druckversion | Sitemap
© For a Green Future